• de
  • Angebote

Beste ihres Prüfungsjahrganges - IHK Rostock zeichnet zwei Hotelfachfrauen des Grand Hotel Heiligendamm aus

23.10.2012

 

Feierlich wurden Anfang Oktober, in der Rostocker Nikolaikirche, 96 Auszubildende und Umschüler aus 46 Ausbildungsberufen der Hansestadt Rostock sowie der Landkreise Rostock und Vorpommern-Rügen ausgezeichnet, die ihre Prüfung mit so guten Leistungen abgeschlossen haben, dass sie beispielgebend für künftige Azubis sind. 79 von ihnen kamen persönlich und erhielten aus den Händen des Chefs der Staatskanzlei, Staatssekretär Christian Pegel, und des Präsidenten der IHK zu Rostock, Wolfgang Hering, ihre Urkunden. Außerdem wurden 32 Stipendiaten, darunter Susann Kreusch, in das Weiterbildungsstipendium, ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, aufgenommen.

Die Hotelfachfrauen Nadine Lorenz und Susann Kreusch haben ihre Ausbildung im Grand Hotel Heiligendamm absolviert und wurden von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen. Nadine Lorenz stammt aus Meißen und verliebte sich während ihres Sprachenstudiums in Rostock in die Ostsee. Sie entschied sich für eine zweite Ausbildung in der Hotellerie. „Hier kann ich mich entfalten, mein Wissen aus der Theorie bestens anwenden", sagt die aufgeschlossene Hotelfachfrau. Zurzeit hat die 27-Jährige ihren Wirkungsbereich im Bereich der Gästebetreuung, am Empfang des Grand Hotel Heilgendamm. Susann Kreusch arbeitet in der Zimmerreservierung des Luxushotels an der Ostsee. Auch die junge Leipzigerin hat bereist ihre zweite Ausbildung erfolgreich bestanden. Nach Heiligendamm kam die 26-Jährige bereits als Internationale Tourismusassistentin. „Ich brauchte mehr Praxiserfahrungen", begründet Susann Kreusch ihre zweite Lehre, in der Hotellerie. Das Stipendium von der IHK Rostock nutzt sie nun für ein Fernstudium zur Wirtschaftsfachwirtin, parallel zum Job im Grand Hotel Heiligendamm, ihr Ziel: Hotelmanagement.

Jährlich werden zwischen 40 und 50 Auszubildende im Grand Hotel Heiligendamm auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Das Grand Hotel gehört zur Selektion Deutscher Luxushotels und ist Mitglied der Leading Hotels of the World, was den Einsatzbereich der Auszubildenden spannend gestaltet. Zum dritten Mal in Folge wurde dem Hotel der Titel „Top Ausbildungsbetrieb" verliehen. Kriterien für die Auszeichnung sind unter anderem die Qualifizierung der Ausbilder, der Kontakt zu den berufsbildenden Schulen und das Ausbildungsengagement. Gewürdigt werden dabei auch besondere Initiativen für Auszubildende sowie Kontinuität und Kreativität in der beruflichen Ausbildung. Diese spiegeln sich unter anderem in den Erfolgen bei zahlreichen gastronomischen Wettbewerben, z.B. dem Sieben-Türme-Pokal in Rostock, dem Münster-Pokal in Bad Doberan sowie Jugend- und Landesmeisterschaften, wider.