• de
    • En
  • Angebote

Musikalisch hochbegabte Nachwuchstalente zu Gast im Grand Hotel Heiligendamm

22.10.2014

Heiligendamm, im Oktober 2014. Drei herausragende Talente des Internationalen Zentrums zur Förderung musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt) sind vom 28. Oktober bis 2. November 2014 zu Gast im Grand Hotel Heiligendamm. Das Hotel möchte mit dem Residenz-Förderprogramm junge musikalische Ausnahmetalente nachhaltig unterstützen. 2012 wurde das Förderprojekt in Kooperation mit der young academy rostock (yaro) aus der Taufe gehoben und findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Das Grand Hotel Heiligendamm setzt damit seine jährliche Unterstützung einer der herausragendsten und mittlerweile renommiertesten Institutionen für Nachwuchsförderung in Deutschland auch 2014 fort.

Die hochbegabten Ausnahmetalente Oksana Goretska (Klavier, 14 Jahre), Eva Gasparyan (Flöte, 13 Jahre) und Anna Wassenberg (Violine, 14 Jahre) der Hochschule für Musik und Theater Rostock haben bei dieser Residenz die Möglichkeit, sich eine Woche lang künstlerisch auf höchstem Niveau durch intensiven Unterricht weiterzuentwickeln und zu entfalten. Die jungen Musikerinnen werden dabei von ihren Lehrern, Musikdozenten der hmt, unterrichtet. Im Rahmen des Residenz-Förderprogramms „young artists in residence. Junge musikalische Talente fördern“ können sich die jungen Talente durch Proben, Gespräche und einem Kammerkonzert einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

„Wir freuen uns sehr, die drei Talente mit dieser Residenz zu fördern und möchten mit der erneuten Einladung auch die herausragende Leistung und Weiterentwicklung im Laufe der vergangenen zwei Jahre würdigen. Oksana, Eva und Anna sind drei wirklich beeindruckende junge Musikerinnen und man darf ganz besonders auf das Kammerkonzert gespannt sein. Bereits 2012 begeisterten sie das Konzertpublikum solistisch und als Trio.“

Susan Franke, Kulturdirektorin des Hotels und Initiatorin

Die Eröffnung der „young artists in residence“ findet am 28. Oktober 2014 um 20 Uhr statt, bei dem sich die jungen Talente und deren Dozenten vorstellen und Prof. Stephan Imorde, Leiter der yaro, über das Konzept „Förderung der Besten“ sprechen wird. Das „Große Kammerkonzert junger Talente“ am 31. Oktober 2014 bildet den Höhepunkt dieses Residenz-Förderprogrammes, bei dem das virtuose Können der drei hochbegabten Ausnahmetalente zu erleben ist. Den Abschluss der Residenz bildet eine Matinée am Sonntag, dem 2. November 2014 um 11 Uhr, bei der die jungen Talente und weitere Frühstudenten der yaro musikalisch noch einmal gemeinsam zu hören sind. Prof. Imorde wird sich in einem anschließenden Gespräch mit den jungen Musikern und den Dozenten über die Erfahrungen während des Residenz-Förderprogramms und die Besonderheit der yaro-Nachwuchsförderung unterhalten.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen werden unter der Durchwahl +49 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen genommen.

Bildanhang: v.l.n.r. Oksana Goretska, Eva Gasparyan und Anna Wassenberg