• de
    • En
  • Angebote

Buchempfehlungen

Unser Büchertipp für Erwachsene

"Mein Wildgarten" - Meir Shalev

Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama. Mit 40 Illustrationen von Refaella Shir
Um sein Haus im Norden Israels hat Meir Shalev einen Garten angelegt – mit lauter wilden Blumen, Sträuchern und Bäumen, die er liebevoll hegt und pflegt. Jede Pflanze, die heranwächst, jedes Tier, das ihm im Garten begegnet, löst Gedanken, Erinnerungen, Geschichten über Natur und Kulinarik, Geschichte und Gegenwart, Mensch und Kreatur, Liebe und Literatur aus. Ein Selbstporträt des Künstlers als Gärtner, voller Lebensweisheit und Humor.

Über den Autor: Meir Shalev, geboren 1948 in Nahalal in der Jesreel-Ebene, studierte Psychologie und arbeitete viele Jahre als Journalist, Radio- und Fernsehmoderator. Er ist einer der bekanntesten und beliebtesten israelischen Romanciers und erhielt 2006 den Brenner Prize, die höchste literarische Auszeichnung in Israel. Zuletzt erschien sein Roman ›Zwei Bärinnen‹. Meir Shalev schreibt regelmäßig Kolumnen für die Tageszeitung ›Yedioth Ahronoth‹. Er lebt in Nord-Israel.

Diogenes Verlag


Unser Büchertipp für Jugendliche

"Der Geschmack von Glück" - Jennifer E. Smith

Ein einziger Tippfehler, und schon landet die E-Mail von Graham Larkin, dem zurzeit umschwärmtesten Teeniestar, in Ellies Postfach. In einer Welt ganz ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Sofort entspinnt sich ein sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über alles miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Bis Graham als Drehort Ellies kleines Küstenstädtchen vorschlägt, um sie endlich persönlich kennenzulernen. Nicht ganz ohne Hindernisse …
»Sommer-Smoothie, spritzig, überbordend, witzig und lecker.« Neue Presse

Über die Autorin: Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University. Sie hat bisher fünf Jugendbücher veröffentlicht, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.

Carlsen Verlag


Unser Büchertipp für Kinder

"Als die Esel Tango tanzten" - Stefanie Harjes

Bist du ein Mauerblümchen oder ein bunter Hund? Liegen die Karten auf dem Tisch oder wurden die Probleme unter den Teppich gekehrt? Steht da ein schwarzes Schaf oder jemand mit weißer Weste vor dir? Stefanie Harjes hat in zwölf vielschichtigen Bildern bekannte Redewendungen in Szene gesetzt. Egal ob gut oder böse, schüchtern oder aufbrausend, glücklich oder traurig … Zu jedem Gefühl, jeder Situation bietet dieser reiche Schatz an Sprüchen und treffsicheren Collagen einen Anlass für eigene Geschichten oder fantastische Gedankengänge. Jede Doppelseite ist ein eigenes Kunstwerk! Bilder anschauen, ins Gespräch kommen, spannende Einzelheiten entdecken und gemeinsam fabulieren: Das ist die Idee der Reihe „Erzählbilder“. Nach Eva Muggenthaler, Einar Turkowski und Lena Schall lädt nun Stefanie Harjes dazu ein, anhand ihrer zwölf fantasievollen Bilder in unterschiedliche Welten einzutauchen und sich immer wieder neue Geschichten auszudenken.

Über die Illustratorin: Stefanie Harjes wurde 1967 in Bremen geboren und studierte Illustration und Malerei in Hamburg und Prag. Seit 22 stürmischen Jahren arbeitet sie in ihrem Hamburger Atelier »Überm Wind« als Illustratorin und Buchkünstlerin. Sie veranstaltet weltweit Workshops, Seminare und Vorträge für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zweimal war sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, zuletzt 2015 mit »Konstantin im Wörterwald«, das ebenfalls im Mixtvision Verlag erschienen ist.

mixtvision Verlag