• de
    • En
  • Angebote

Buchempfehlungen

Unser Büchertipp für Erwachsene

"Bobby" - Eddie Joyce

Der Tag, an dem sich alles veränderte – die mitreißende Geschichte einer New Yorker Familie nach 9 /11.
Fast zehn Jahre ist es her, dass Bobby Amendola als Feuerwehrmann beim Einsturz der Twin Towers sein Leben lassen musste, und noch immer sind die Wunden in seiner irisch-italienischen Familie nicht verheilt. Weder bei dem Vater, der selbst Feuerwehrmann war, noch bei der Mutter, die weiterhin jeden Morgen in das unveränderte Zimmer des toten Sohnes geht. Auch beim großen Bruder, einem erfolgreichen Firmen-anwalt, bricht der wohlgeordnet-sorgenfreie Alltag gerade auseinander, während das Leben seines Bruders Franky noch nie anders als zerbrochen war. Und dann will Bobbys Witwe ausgerechnet am neunten Ge-burtstag von Bobby Junior einen neuen Mann mitbringen in das Familienhaus auf Staten Island ... Ein zärtlicher, bewegender Roman über Familie, Liebe, Verlust und Akzeptanz – und über das kleine Glück des Alltags.

Über den Autor: Eddie Joyce wurde auf Staten Island geboren und wuchs dort auch auf. Nach einem Studium in Harvard und am Georgetown University Law Center war er zehn Jahre lang als Jurist in Man-hattan tätig, meist als Strafverteidiger, bevor er mit dem Schreiben begann. „Bobby“ ist sein erster Roman.

DVA Verlag


Unser Büchertipp für Jugendliche

"Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" - Nicholas Gannon

Der 11-jährige Archer will die Welt erforschen, vom Dschungel bis zur Wüste – genau wie seine Großeltern! Doch die verschwanden vor zwei Jahren spurlos bei einer Expedition am Südpol. Seitdem las-sen Archers Eltern ihn kaum noch vor die Tür. Schluss mit der Entdecker-Tradition! Doch als eines Tages ein einäugiger Kapitän vor Archers Tür auftaucht und ihm einen Haufen Koffer mit Reiseaufzeichnungen übergibt, steht für Archer fest: Er muss zum Südpol reisen und seine Großeltern finden! Ein neuer Schatz in der Kinderliteratur und eine Hommage an die Kraft der Fantasie. Genial erdacht und oppulent illustriert von Nicholas Gannon.

Über den Autor: Nicholas Gannon hat Kunst und Design studiert und sich in verschiedenen Jobs versucht, bevor er Vollzeit-Autor wurde. Er hat in den Bundesstaaten Tennessee, Minnesota und New York gewohnt und für kurze Zeit auch in einem hohen, schmalen Sandstein-Haus in New York City, das ihn zum Haus der Hemsleys in Weidengasse 375 inspiriert hat. Inzwischen lebt der Autor in Brooklyn. "Die höchst wunder-same Reise zum Ende der Welt" ist sein Debüt.

Coppenrath Verlag


Unser Büchertipp für Kinder

"Nachts" - Wolf Erlbruch,

Nachts - Fons ist hellwach. »Ich will in die Nacht!«, denkt er. Aber allein traut er sich nicht. Papa muss mit. Auf ihrem Spaziergang durch die nächtliche Stadt beteuert der verschlafene Vater, dass es in der Dunkelheit doch gar nichts zu sehen gibt. Aber Wolf Erlbruchs Bilder zeigen, was nur Kinderaugen im Dunkeln entdecken. Nominierungen und Preise: Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, LUCHS und LUCHS des Jahres der Jury von DIE ZEIT und Radio Bremen; Troisdorfer Bilderbuchpreis 2000

Über den Autor und Illustrator: Wolf Erlbruch, geboren 1948, studierte Grafik-Design und war als Il-lustrator in der Werbebranche tätig, bevor er Ende der 80er Jahre begann, Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren. Er ist Professor an der Bergischen Universität Wuppertal. Neben zahlreichen Auszeichnun-gen erhielt Wolf Erlbruch 2003 den Gutenbergpreis der Stadt Leipzig für sein Gesamtwerk und den Son-derpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. Im Peter Hammer Verlag erschienen u.a.: „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ (Text: Werner Holzwarth), „Die fürchterli-chen Fünf“, „Leonard“, „Das Bärenwunder“ (Deutscher Jugendliteraturpreis 1993), „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ (Text: Gioconda Belli), „Frau Meier, die Amsel“, „Die Menschenfresserin“ (Text: Valéry Dayre), „Nachts“, „Am Anfang“ (Text: Bart Moeyaert) „Die große Frage“, "Zwei, die sich lieben" (mit Ge-dichten von Jürg Schubiger), "Schon wieder was!" (Text: Jürg Schubiger) und die Kinderzimmerkalender.

Peter Hammer Verlag