• de
  • Angebote

Musikalische Ausnahmetalente zu Gast im Grand Hotel Heiligendamm

12.10.2012

Ermöglicht wird diese außerordentliche Aktion durch das Residenz-Förderprogramm „young artists in residence“, der young academy rostock. Das internationale Zentrum für musikalisch Hochbegabte ist eine der renommiertesten Institutionen für Nachwuchsförderung in Deutschland. In den Genuss des Förderangebotes kommen die Ausnahmetalente Eva Gasparyan, Anna Wassenberg und Oksana Goretska. Eine Woche lang haben sie die Möglichkeit sich durch einen intensiven, täglichen Unterricht mit ihren Dozenten künstlerisch weiterzuentwickeln und sich zu entfalten. Als Lehrkräfte mit dabei sind die hmt-Dozentin für Flöte Anna-Elisabeth Ramsenthaler, die Professorin für Violine Christiane Hutcap sowie der Klavierprofessor und Leiter der yaro Stephan Imorde. Er wird am 30. Oktober 2012 das Residenz-Förderprogramm in Heiligendamm eröffnen.
„Es ist dem Grand Hotel Heiligendamm ein besonderes Anliegen, die jungen Künstler zu fördern und ihnen im Rahmen des Förderprogramms „Selektion trägt“ und young artists in residence die Möglichkeit zu geben, ihre musikalische Begabung einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen“, sagt Susan Franke, Kulturdirektorin des Grand Hotel Heiligendamm.

Den Höhepunkt des Programms bildet ein öffentliches Kammerkonzert am 2. November 2012 um 19.30 Uhr im Ballsaal des Grand Hotel Heiligendamm. Zum Abschluss der Residenz findet am 4. November 2012 eine öffentliche Matinee statt, bei der die jungen Talente und weitere Frühstudenten der yaro ein zweites Mal musikalisch zu erleben sind. Prof. Imorde, der die Matinee moderiert, wird sich in einem anschließenden Gespräch mit den Musikern und den Dozenten über die Erfahrungen während der Residenz und die Besonderheit der yaro-Nachwuchsförderung unterhalten.